Ausbildungs- und Lerngruppensupervision

Ausbildungs- und Lerngruppensupervision
Ausbildungs- und Lerngruppensupervision

Die Ausbildungssupervision ist für den Auf- und Ausbau professioneller Handlungskompetenzen eine zukunfts- und lösungsfokussierte Vorgehensweise. Sie begünstigt den Transfer von der Theorie in die Praxis.

Das kollektive Wissen und die Erfahrungen der ganzen Gruppe bilden die Grundlage für die Beantwortung individueller Fragestellungen. Die Ausbildungs- bzw. Lerngruppensupervision unterstützt Personen bei der (Weiter-) Entwicklung ihrer bewussten, reflexiven, professionellen Identität und Haltung. Sie hilft ihnen, sich weiterzuentwickeln und ihre Erkenntnisse in die berufliche Zukunft mitzunehmen.

Gut zu wissen

  • «Ausbildungs- und Lerngruppensupervision» richtet sich an Menschen in einer Ausbildungssituation innerhalb von Unternehmen, Organisationen, Verwaltungen, Verbänden, Vereinen oder aber auch ganz individuell als Berufs- oder Privatperson.
  • Zumeist wird in Supervisionen in Gruppen gearbeitet. In einzelnen Fällen kann es sinnvoll sein, anstelle der Gruppenarbeit zu einer Einzelsupervision zu wechseln.
  • Unverzichtbar bei jeder Supervisionssitzung ist die strikte Wahrung der Vertraulichkeit bezüglich der in der Supervision besprochenen Themen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren